Über mich

Ich bin in Wilhelmshaven geboren, in Schortens aufgewachsen und in Horsten sesshaft geworden.
Ich möchte eine Möglichkeit haben, mich für meine Heimat einzusetzen, um Gefahren oder Gefährdungen abwehren zu können. Dieses ist mit den Friesen möglich.

Ich und die Politik
  • Gemeinsam mit der Partei „Die Friesen“ möchte ich mich einsetzen, um von der STORAG
    Etzel mehr wirkliche Aufklärung und Transparenz zu erhalten. Bei der Auswirkung des
    Betriebes der Kavernen auf die Umwelt sind noch viele Fragen nicht ausreichend
    beantwortet. Die Ängste der Bürgerinnen und Bürger in dem Punkt der Bodenabsenkungen
    und damit der Umfang der Beschädigungen ihrer Häuser, wird nicht ernst genug
    genommen. Solange die langfristigen Auswirkungen des Kavernen-Betriebes nicht genau
    geklärt sind, halte ich den Ausbau und die Erweiterung der Anlagen nicht nur für
    rücksichtslos, sondern auch für gefährlich.
  • Ebenfalls ist es mir ein Anliegen Wege zu finden, Umweltschutz und Landwirtschaft
    miteinander verbinden zu können. Ich denke, dass gerade hier unseren Landwirten nicht
    genügend Gehör verschafft wird. Genau dort wo Probleme entstehen, liegen häufig
    praktikable Lösungen sehr nahe. Umso trauriger ist es dann, wenn gute Ideen und damit
    die Initiative und Motivation der direkt beteiligten Menschen ungenutzt bleiben.
  • Als Offizier der Deutschen Marine erlebe ich häufig wie man sich als ein Team besonderen
    Herausforderungen stellen muss und somit an Ihnen wachsen kann.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Förderung des Dialogs mit den Bürgerinnen und
Bürgern, der Schlüssel für einen gemeinsamen Erfolg ist und dass es auf die Stärke und
Erfahrung einer Besatzung ankommt, wenn man Stürme gut überstehen will.