Appell der Partei Die Friesen: Schützt euch und unsere Umwelt!

Besteht die Hoffnung, dass die Zeit von Glyphosat bald vorbei ist?

Im Dezember 2017 läuft die Zulassung für den Unkrautvernichter Glyphosat aus. Die EU-Kommission will die Zulassung um weitere 10 Jahre verlängern, findet aber zurzeit im EU-Parlament keine Mehrheit. Am 9. November soll erneut abgestimmt werden.
 

Mit Glyphosat gespritztes Feld in der Gemeinde Friedeburg
Obwohl Gutachten, die die Unbedenklichkeit des Totalherbizids belegen sollen, nachweislich beim Hersteller Monsanto abgeschrieben sind, kann sich die EU nicht zu einem sofortigen Verbot dieses Giftes durchringen. Es ist schwer nachzuvollziehen, aber der Einfluss der großen Konzerne ist zu groß.
 

Was ist Glyphosat und wo wird es eingesetzt?

Glyphosat ist eines der gefährlichsten Umweltgifte und höchstwahrscheinlich krebserregend. Mittlerweile hat fast jeder von uns dieses Gift im Körper, es wurde sogar in der Muttermilch nachgewiesen. Allein in der deutschen Landwirtschaft werden jährlich 5000 Tonnen Glyphosat beim Acker-, Obst- und Weinbau eingesetzt. Aber auch im Hausgartenbereich wird es auf Wege und Terrassen gespritzt, um alles unkrautfrei zu halten. Die meisten Menschen wissen nicht wie gefährlich dieses Zeug ist und spritzen sich und ihre unmittelbare Umgebung krank.
 
Monsanto setzt alles daran, dieses Gift schön zu reden, denn es ist d e r Kassenschlager!
Es begann im Jahr 1974, da kam das Mittel „Roundup“ von dem Agra-Multi Monsanto auf den Markt, ein Totalherbizid. Heute wird das Mittel von unterschiedlichen Firmen in verschiedenen Varianten produziert. Die Zusammensetzung, es sind unterschiedliche Mengen Glyphosat und Zusatzstoffe, ist ein Geschäftsgeheimnis. In Deutschland sind 99 glyphosathaltige Mittel zugelassen, davon 46 für Haus- und Kleingärten.
 
Der Appell der Partei Die Friesen an alle Bürger:

Benutzt diese glyphosathaltiggen Mittel nicht!
Schützt euch und unsere Umwelt!

 
 

Weitere Information:

Chronisch vergiftet – Monsanto und Glyphosat (ARTE Doku, Youtube)
 
Umstrittenes Herbizid (3sat Mediathek)
 
Entscheidung vertagt (3sat Mediathek)
 
In den USA klagen Krebspatienten gegen Monsanto (3sat Mediathek)

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.