Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Die Friesen Media

mitglied-werden

Ein Kommentar von Ralf Bieneck
Ölunfall in Etzel: Endlich!
Sollten wir Bürger tatsächlich etwas bewirkt haben?

BieneckWie mehrere Medien berichten, hat sich nun die Generalstaatsanwaltschaft endlich der verschleppten Ölkatastrophe-Etzel angenommen. Der Bogen war nun auch schon lange überspannt und das LBEG hat außer ein wenig „bürgerberuhigender, fachlicher Inkompetenz“ nichts bewirkt. Nun denn, es kam einem sowieso so vor als wenn ein Schulkind sich sein Zeugnis selbst schreiben durfte.

LBEG und IVG-Caverns: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

 

Ölunfall Etzel: Demonstration in Friedeburg am 16.07.:
B.I. Lebensqualität trägt Natur zu Grabe

friedeburg-demo-2

Am vergangenen Mittwoch traf die Bürgerinitiative B.I. Lebensqualität Horsten-Etzel-Marx den neuen Präsidenten des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), Andreas Sikorski und überraschte mit einer Trauerzeremonie für die Natur. Auch der Vorstand der Partei Dei Friesen waren vor Ort und durfte sich, wie viele weitere Besucher einen weiteren "Wischi-Waschi"-Vortrag anhören.

Vernünftige Antworten auf wichtige Fragen: Fehlanzeige.

 

Ein Kommentar von Ralf Bieneck
Sigmar Gabriel = Erkenntnis resistent?

BieneckWieso lernt ein Minister nicht aus den Fehlern anderer (z.B. USA)?
Muss man denn unbedingt die gleichen Katastrophen selbst durchziehen?

Fracking (Hydraulic Fracking) ist in jeder Tiefe gefährlich und eine riesige Gefahr für unser wichtigstes Nahrungsmittel > das Element Wasser. Jede einzelne Bohrung, mit einer „Giftinjektion“ ist nicht zu verantworten.

 

Wir lassen uns nicht weiter durch das Landesbergamt hinters Licht führen
Ölunfall in Etzel: Demo am 16.07.2014 in Friedeburg

Der BI Lebensqualität Horsten/Etzel/Marx e.V. ruft zur Demo gegen die unsäglichen Missstände seitens der Politik und der Wirtschaft auf.

Bitte kommt zahlreich! Es wird Zeit, dass wir unseren Unmut auf die Straße bringen. Es geht um unsere Natur.

Demo in Friedeburg 16.07.2014

 

Ein Kommentar von Ralf Bieneck zur Lage des Wattenmeers
Wattenmeer „Weltnaturerbe“?

BieneckDie UNESCO hat nun auch den dänischen Teil der Nordseeküste ins Weltnaturerbe Wattenmeer aufgenommen. … und alle freuen sich!

Dass das ostfriesische Wattenmeer aber weiterhin als Müllkippe und Verklappungs-fläche missbraucht wird, scheint die UNESCO nicht zu interessieren.

Wir fragen uns, was ein Weltnaturerbe für eine Bedeutung haben soll, wenn es systematisch verseucht wird.

 

Seite 1 von 6