Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Die Friesen Media

mitglied-werden

Aktion des Umweltinstitut München e.V.
Schluss mit Gentechnik wider Willen!

stopp-gentechnik


Liebe Freundinnen und Freunde,

in Europa lehnen die Menschen gentechnisch veränderte Lebensmittel mehrheitlich ab. Doch die Gesetze zur Kennzeichnung gentechnisch veränderter Pflanzen bei der Herstellung tierischer Produkte sind unzureichend. Deshalb erfahren wir als Verbraucher beim Einkauf nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit gentechnisch veränderten Futterpflanzen gefüttert wurden. Als Käufer solcher Produkte werden wir zu Unterstützern der Agro-Gentechnik, unwissentlich und gegen den Willen der Mehrheit von uns.

 

Ein Artikel der B.I. Lebensqualität Horsten/Etzel/Marx e.V.
Sind Sole-Einleitungen in das Wattenmeer schädlich?

waterkant-weltnaturerbe

Liebe Freunde der BI Lebensqualität, liebe MitbürgerInnen,

die Zeitschrift „WATERKANT“ beschäftigt sich in ihrer aktuellen Ausgabe mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer. Insbesondere wird von den verschiedenen Autoren ein Augenmerk darauf gelegt, welche Folgen die Einleitung von Sole durch die IVG bereits heute für die Jade hat und welche Folgen durch weitere Einleitungen der im Gespräch befindlichen Kalipipeline aus Hessen entstehen könnten.

 

Ein Kommentar von Ralf Bieneck
TTIP: Der Krake bringt sich in Position!
Oder: Wie sich die Amerikaner Europa einverleiben wollen

Die_Friesen_TTIPWer gestern (4. August 2014 um 21.40 Uhr, ARD) die Reportage "Der große Deal - Geheimakte Freihandelsabkommen" von Kim Otto und Stephan Stuchlik über das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP > Transatlantic Trade and Investment Partnership) geschaut und nachvollzogen hat, ist sicherlich mit gesträubten Haaren ins Bett gegangen.

Was hat man dort mit uns Europäern vor? Hinter geschlossenen Türen, ohne Zutritt für irgendjemanden, wird von Lobbyisten über unsere Zukunft entschieden? Was soll das werden? … Das hört sich zum Fürchten an.

Ist es auch!

 

Ein Kommentar von Ralf Bieneck
Ölunfall in Etzel: Endlich!
Sollten wir Bürger tatsächlich etwas bewirkt haben?

BieneckWie mehrere Medien berichten, hat sich nun die Generalstaatsanwaltschaft endlich der verschleppten Ölkatastrophe-Etzel angenommen. Der Bogen war nun auch schon lange überspannt und das LBEG hat außer ein wenig „bürgerberuhigender, fachlicher Inkompetenz“ nichts bewirkt. Nun denn, es kam einem sowieso so vor als wenn ein Schulkind sich sein Zeugnis selbst schreiben durfte.

LBEG und IVG-Caverns: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

 

Ölunfall Etzel: Demonstration in Friedeburg am 16.07.:
B.I. Lebensqualität trägt Natur zu Grabe

friedeburg-demo-2

Am vergangenen Mittwoch traf die Bürgerinitiative B.I. Lebensqualität Horsten-Etzel-Marx den neuen Präsidenten des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), Andreas Sikorski und überraschte mit einer Trauerzeremonie für die Natur. Auch der Vorstand der Partei Dei Friesen waren vor Ort und durfte sich, wie viele weitere Besucher einen weiteren "Wischi-Waschi"-Vortrag anhören.

Vernünftige Antworten auf wichtige Fragen: Fehlanzeige.

 

Seite 1 von 7